· 

Tanz-AG

Zwischen den Choreografieproben gibt es immer wieder Pausen, in denen vom Tag erzählt wird. Denn die Tanz AG verlangt den SchülerInnen einiges ab.

 

Nach einem langen Schultag rafft sich die Gruppe nochmal auf, um ihre Choreografie zu proben und sich über mögliche Kostüme auszutauschen. 

Die Atmosphäre ist aber so entspannt, dass alle gern mitmachen. Die Tanzlehrerin Vivian Berewinkel sorgt dafür, dass sich alle zu Beginn ausgiebig dehnen, damit es keine Verletzungen gibt. 

Ich habe es ausprobiert...Oh man, da knirscht so einiges :-) Aber es tut auch gut, nach einem Tag, an dem man viel gesessen hat, in den Körper reinzuhorchen und sich zu bewegen. 

Neben den Proben entwerfen und erstellen die SchülerInnen ihre Kostüme selbst. Als Ausgangspunkt wurde das Thema "Overdressed - Underdressed" gesetzt. Die Gruppe entschied sich schnell, dass sie schwarz/weiße Kostüme möchten. Im Laufe der AG entwickelte sich zu der Choreografie eine Story, zu der passend die Idee für die Kostüme kam, so dass sich das Thema noch einmal völlig verändert hat. Die neue Idee ist allerdings um Welten besser.

Im Vorfeld möchte ich nicht zu viel verraten. Nur, dass es um "Puppen" geht. Für die Kostüme entschied sich die Gruppe für Shirts in schwarz und weiß, die sie individuell zuschnitten und mit rotem Garn in teils selbst entwickelter Nähtechnik wieder zusammenfügten. 

Auch die Requisiten zur Story wurden selbst entworfen und angefertigt (Stichwort "Schlüssel"). Ihr dürft gespannt sein, am 30. könnt ihr es euch ansehen.